Im Juni 2018 war es dann soweit......
Der in die Jahre gekommene Focus MK1 musste dringend weg. Weitere kostspielige Investitionen in ein 17 Jahre altes Auto wollte ich mir ersparen.
Klimakompressor und Servopumpe wären fällig gewesen und kurz vor den Abgang himmelte es dann auch noch die Zentral-Verriegelung.
Danke, das war's dann...

Während eines Werkstatt-Termines gab mir mein FFH als Leihwagen einen MK3-Kombi in der grossartigen Farbe Magnetic-grey.
Liebe auf den ersten Blick! Vor allem wegen dem etwas brummigen Dreizylinder-Turbo..
Es gab keine grossen Preisverhandlungen; ich wollte den Karton unbedingt haben und pumpte mir etwas Geld bei der Sparkasse.
Das dieser Moment meinen gesamten Blickwinkel auf den Besitz und Pfllege eines PKW's ändern würde, ahnte ich damals noch nicht.....

... das der Umbauwahn offensichtlich auch vor Vierrädern nicht halt macht, merkte ich ziemlich schnell.
Als erstes die nicht wirklich schönen originalen Felgen in 16 Zoll gegen schwarze 17 Zoll Tomason Easy in schwarz getauscht.
Am Kühlergrill die Chromleiste ausgebaut und schwarz lackiert....
...erstes Interieur-Update:
Update Kofferraum..
Original Ford-Wanne mit Einteilungen und Umbau der Beleuchtung auf LED.
Schon kurz nach dem Kauf begann ich mich etwas mehr mit dem Thema Fahrzeugpflege zu beschäftigen.
Bisher wurden Autos maximal alle sechs Wochen mit Spülmittel gewaschen oder durch die Waschanlage gejagt, der Innenraum gelegentlich mal ausgesaugt (wenn der Dreck im Fussraum nicht mehr zu ignorieren war...) und Begriffe wie kneten, versiegeln, Tröpfchenporn oder Lackglätte waren mir völlig fremd.
Ein paar Abende bei Youtube brachten mich auf dem Kanal von XaronFR und ich lernte, dass Spülmittel bei den Pflege-Verrückten völlig verpönt ist.
Inzwischen besitze ich mehr Mittel zur Fahrzeugpflege, als die meisten Mädels Kosmetik im Bad haben. Im Sommer wird ein Mal die Woche bei CarePort gewaschen: im Winter alle zwei Wochen.
Ausgesaugt wird jede Woche; die Felgen werden akribisch sauber gehalten und für die meisten Probleme habe ich das passende Mittel im Regal....
Eine Waschanlage hat "Digga" noch nie von innen gesehen und die GSM-Zahlen von Microfaser-Tüchern kenne ich auch auswendig.